Verkehrsrecht

Ansprechpartner: RA Alexander Fleck

Das Verkersrecht besteht aus mehreren verschiedenen Gebieten:

1. Das Unfallrecht beschäftigt sich mit der Regulierung des Unfallschadens. Wer ist am Unfall schuld? Welche Schäden sind durch den Unfall entstanden? – Diese Fragen und andere gilt es zu klären.

2. Das Verkehrsversicherungsrecht regelt hingegen das Rechtsverhältnis zur eigenen Kfz-Versicherung. Vor allem kann es hier um die Abwehr von Regressansprüchen bei Obliegenheitsverletzungen gehen oder um die Regulierung von Kaskoschäden.

3. Beim Bußgeldrecht geht es um die Verteidigung bei Ordnungswidrigkeiten wir z.B. Geschwindigkeits- oder Abstandsverstößen.

4. Die Verteidigung in Verkehrsstrafsachen wendet sich hauptsächlich gegen Vorwürfe der Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Gefährdung des Straßenverkehrs, Fährlässige Körperverletzung bis hin zur Fahrlässigen Tötung etc.

5. Das Führerscheinrecht regelt die Einflussmöglichkeiten der Fahrerlaubnisbehörde. Von Führerschein- entzug über Aufbauseminare bis hin zur Verlängerung der Probezeit und Anordnung der MPU reichen die möglichen Maßnahmen, die meist empfindliche Auswirkungen für den Betroffenen haben.

Comments are closed.