Führerscheinrecht

Ansprechpartner: RA Alexander Fleck

18 Punkte in Flensburg, Drogen- oder Alkoholproblemne führen oftmals dazu, dass die Fahrerlaubnisbehörde den Führerschein im Verwaltungsrechtsweg aberkennen will. In der Regel ist dies dann auch im Falle der Beantragung eines neuen Führerscheins mit einer MedizinischPsychologische Untersuchung (MPU) verbunden.

Ein Entzug der Fahrerlaubnis kann ggf. in einem klärenden Gespräch mit der Führerscheinstelle abgewendet werden. Auch ist die anwaltliche Beratung auf dem Weg zur Neuerteilung des Führerscheins hilfreich.

Comments are closed.